Kindertagesstätten
Palaisstraße 39
32756 Detmold
fon 0 52 31 / 99 10-0
Menü

Kindertagesstätte Gretchenstraße

Kindertagesstätte Gretchenstraße

Kindertagesstätte Gretchenstraße
Gretchenstraße 45
32756 Detmold

Telefon: 05231/3081674
Fax: 05231/3081675

E-Mail:
kitagretchen@teleos-web.de

Ansprechpartnerin

Marei Wickel, Leiterin

Wir betreuen

76 Kinder verteilt auf 4 Gruppen.

Zur Zeit betreuen 2 Gruppen schwerpunktmäßig die Kinder vom 4. Lebensmonat bis zum vollendeten 3. Lebensjahr.

Die beiden anderen Gruppen betreuen die Kinder vom 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt.

Ab dem 01.08.2016 findet eine Umstrukturierung der Gruppen statt.

1. Gruppe: Kinder vom 4. Lebensmonat bis zum vollendeten 3. Lebensjahr mit einer Betreuungszeit von 45 Std.
2. - 4. Gruppe: Kinder vom 2. Lebensjahr bis zum Schuleitritt. In diesen Gruppen stehen sowohl Plätze für 35 als auch 45 Std. Betreuungszeit zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Tagesstätten Montag - Donnerstag
Freitag
7.00 bis 16.30 Uhr
7.00 bis 15.30 Uhr

Zwischen Weihnachten und Neujahr und zu den Brückentagen an Himmelfahrt und Fronleichnam ist unsere Einrichtung geschlossen.

Unsere Gruppen

Ab dem 01.08.2016 werden unsere Gruppen den aktuellen Bedürfnissen entsprechend strukturiert. Eine Gruppe wird sich der Betreuung der Kinder im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren widmen. 3 Gruppen betreuen die Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt.

Die Gruppen sind für die speziellen Bedürfnisse und Interessen der dort betreuten Kinder ausgestattet. Tagesgestaltung und Angebote werden individuell auf die Gruppe abgestimmt.
So bietet sich den Kindern ein breites Lernangebot, das sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt.

Durch feste Bezugspersonen bekommen bereits die Kleinsten emotionale Sicherheit und individuelle Zuwendung. Dies erfolgt zum Beispiel durch spielerische Impulse während der Pflegesituationen wie Wickeln, Füttern und Anziehen. Die Kleinstkinder lernen zudem durch Beobachten und Nachmachen der Älteren viel Neues. Durch die Lernanreize der Älteren reifen sie in ihrer Selbständigkeit. Besonders die Sprachentwicklung wird durch den engen Kontakt zu den Älteren gefördert.

Auch die Gestaltung und Begleitung durch den Tag, mit auf die Kinder abgestimmten Ritualen, trägt zum Gefühl der Geborgenheit bei.

Im Alter von 3 – 4 Jahren wechseln die Kinder in eine der beiden anderen Gruppen. Konnten sie in der Kleinkindgruppe eine stabile Basis für ihre Persönlichkeitsentwicklung aufbauen, erhalten sie hier nun die Möglichkeit ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und auszudifferenzieren.
Durch die höhere Kinderzahl stehen mehr gleichaltrige Spielpartner zur Verfügung. Die Selbständigkeit und Eigenverantwortung wird ausgebaut und die Kinder bestimmen zunehmend die Themen und die Gestaltung des Tages mit. Sie lernen für sich und andere Verantwortung zu tragen, Pläne zu entwickeln und in Kooperation mit Spielpartnern umzusetzen. Hierbei erweitern sie beständig ihre Kompetenzen im Bereich Handeln, Materialeigenschaften, Werkzeuggebrauch, strategischen Denkens, Einschätzen eigener und fremder Möglichkeiten und entwickeln Theorien über Zusammenhänge in ihrer Umwelt.

Das ist uns wichtig

Soziales Lernen
Wir wollen den Kindern einen Ort der Geborgenheit und des Vertrauens geben. Leben wie in einer großen Familie – mit Absprachen, Regel und Mitsprache. Angestrebt wird ein gleichberechtigtes, verantwortungsbewusstes und selbständiges Leben in der Gemeinschaft.

In der pädagogischen Arbeit gehen wir von der Lebenssituation der Kinder aus. Daran orientiert sich unser Handeln. Wir greifen die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten der Kinder auf und versuchen, sie in das gemeinsame Leben und Lernen zu integrieren. Wir wollen unseren Kindern unterschiedliche Erfahrungsprozesse ermöglichen, denn die Eigentätigkeit ist die intensivste Form der Aneignung von Erfahrungen.

Bewegungserziehung
Die Entwicklung des Kindes ist ein ganzheitlicher Prozess, in dem die Bewegung eine ganz wichtige Bedeutung einnimmt. Die Kita möchte den Kindern die Möglichkeit bieten, durch Bewegung sich selbst und ihre körperlichen Fähigkeiten kennen zu lernen. Durch Bewegung erfahren sie die Eigenarten und Gesetzmäßigkeiten der sie umgebenden Dinge, sie nehmen Kontakt zu ihren Mitmenschen auf. Kinder erschließen sich ihre Welt durch Bewegung. Bei uns haben sie auf unserem Naturerlebnis-Spielplatz viele Gelegenheiten dazu. Ergänzend ermöglichen wir den Kindern, regelmäßig an verschiedenen Bewegungsangeboten, teilzunehmen. Auch im freien Spiel bieten die Raumgestaltung und das Material viele Bewegungsanreize.

Kommunikation
Sprache ist ein "Ausdruck der Seele". Sie hat wesentlichen Anteil an unserem Menschsein. Sprache verhilft zur Selbstbesinnung und zur Darstellung der Persönlichkeit. Gefühle, Wünsche, Forderungen und Bedürfnisse können durch Sprache differenzierter dargestellt werden. Jede weitergehende Persönlichkeitsentwicklung hängt eng mit dem Vermögen zusammen, sich sprachlich darzustellen und trägt damit zur besseren und erfüllten Lebensbewältigung bei. Sprache ist das Tor zur Welt. In unserer Kita wird die Sprachentwicklung jedes Kindes individuell, im alltäglichen Kontext, begleitet und dokumentiert.

Kreativitätsförderung
In unserer Kita sollen auch die schöpferischen Kräfte des Kindes zur Entfaltung gebracht werden. Dabei kommt dem Spiel als der wesentlichen Existenzform der Kindheit eine entscheidende Bedeutung zu. Den in jedem Kind vorhandenen schöpferischen Kräften zur Entfaltung zu helfen, bedeutet dem Kind vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten zu eröffnen. Diese fördern wir auf unterschiedliche Art und Weise, z. B. durch Erzählen, Malen, Kneten, Singen, Musizieren und Tanzen.

Naturpädagogik
"Wir schützen, was wir lieben". Behutsame Entdeckungsreisen in die Natur vermitteln diese positive Einstellung zu Tieren und Pflanzen und tragen dazu bei, Rücksichtnahme auf empfindliche Lebensräume zu lernen. Die Kita hat zusammen mit den Eltern einen Naturerlebnis-Spielplatz geschaffen, wo den Kindern ein "spielerisches und sinnliches Erleben der Natur" ermöglicht wird.

Mahlzeiten
Die jüngeren Kinder nehmen ihr Frühstück gemeinsam ein. Die älteren Kinder bestimmen ihre Frühstückszeit, im Rahmen eines gleitenden Frühstücks, innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens selbst.
Das Mittagessen wird in allen Gruppen gemeinsam eingenommen.
Das Erleben von Gemeinschaft auch beim Essen ist uns ein zentrales Anliegen. Die Entwicklung einer angenehmen Tischkultur und das Pflegen von Tischgesprächen wird hier gelebt.
Die Kinder werden motiviert, neue Speisen auszuprobieren und neue geschmackliche Erfahrungen zu sammeln.

Die Eingewöhnung der Kinder
Für Kinder ist die Eingewöhnung in der Kita ein ganz wesentlicher Einschnitt im Leben: Zum ersten Mal bewegen sie sich in einer völlig fremden Umgebung und statt der gewohnten heimischen Familienmitglieder haben sie es mit vielen neuen und zunächst unbekannten Gesichtern zu tun. Zu seiner neuen Bezugserzieherin muss das Kind erst allmählich Vertrauen gewinnen. Eingewöhnung ist deshalb ein Prozess, für den man den Kindern möglichst viel Zeit einräumen muss.
Wir verabreden deshalb mit den Eltern einen Zeitplan, wann das Kind in der Eingewöhnungsphase gebracht und abgeholt wird und wann es zum ersten Mal allein bei uns im Kindergarten bleiben sollte. Wir bitten die Eltern, sich etwas Zeit zu nehmen, um mit unseren Fachkräften in den begleitenden Elterngesprächen über Besonderheiten des Kindes und den Verlauf des Eingewöhnungsprozesses zu reden.

Das sind einige besondere Angebote unserer Kindertagesstätte

  • Bei der Betreuung von Kindern unter 3 Jahren bringen wir besonders viel Kompetenz und Erfahrung mit. Als eine von wenigen Einrichtungen bieten wir seit unserer Gründung im Jahr 1976 erfolgreich auch die Betreuung von Kleinkindern an.
  • Neben unseren pädagogischen Schwerpunkten zeichnet sich unsere Einrichtung durch den großen Naturerlebnis-Spielplatz aus.
  • Wir bieten einmal wöchentlich einen externen Kurs zur musikalischen Früherziehung, geleitet durch die Musik- und Bewegungspädagogin Susanne Kampel an.
  • Im Rahmen tiergestützer Pädagogik können wir Ihrem Kind Kontakt zu einem Besuchshund ermöglichen.
Sie sind hier: Startseite  |  KINDERTAGESSTäTTEN  |  DETMOLD  |  KINDERTAGESSTäTTE GRETCHENSTRAßE

Aktuelle Meldung

Mai 2018
Fachtag zum Thema Spielen

Hier erfahren Sie mehr
Stellenangebot

April 2018
Fachkraft für individuelle Förderung OGS Hasselbach

Hier erfahren Sie mehr
Wohnungsangebote

Januar 2018
Lagesche Straße 17A und 17B

Hier erfahren Sie mehr